1. Home
  2. Dokumente
  3. IPA-Client
  4. 1.0 Vorbereitung und Installation
  5. 1.4 Planung und Konfiguration der Prozesse

1.4 Planung und Konfiguration der Prozesse

Der ProcessClient überwacht Verzeichnisse  und verarbeitet die Dokument aus den Prozessen. Hierbei können sie anhand von Fingerabdrücken automatisch Felder auslesen lassen. Diese Felder können für Dateinamen oder in einer Beschreibungsdatei .XML an weiterverarbeitende Programme übergeben werden. In der Regel werden diese Felder an den IPA.Server übergeben, dieser benutzt die Felder zur strukturiert Ablage in ein Archiv oder in ihr Filesystem oder in die Cloud. 

 

Einzelanwendung

Nur sie alleine arbeiten mit dem DigitalProcessClient so können sie die Arbeitsverzeichnisse und Konfiguration lokal halten.

Zusammenarbeit auf mehreren PC’s

Wenn sie mit mit mehrere Personen mit dem DigitalProcessClient arbeiten so ist es empfohlen das sie die Konfiguration und die Arbeitsverzeichnisse zentral auf einem Server konfigurieren. Die Benutzer müssen in der Freigabe und in den Verzeichnisse Lese- und Schreibrechte haben! 

„\\Server-name\Freigabe\ProcessIN“

Hier eine Beispiel:

  • Konfiguration: \\MYSERVER\Process\Config
  • Arbeitsverzeichnisse:
    • \\MYSERVER\Process\SorterBox
    • \\MYSERVER\Process\Post
    • \\MYSERVER\Process\invoice
    • \\MYSERVER\Process\contract
    • ….
  • Ausgabeverzeichnisse:
    • \\MYSERVER\IPA-Server-Process\Post
    • \\MYSERVER\IPA-Server-Process\Invoice
    • \\MYSERVER\IPA-Server-Process\Archiv
    • ….

 

 

Fandest du diesen Artikel hilfreich? Ja Nein